Kinder und Jugendliche sind in meiner Praxis herzlich willkommen!



Durch kindgerechte, spielerische Therapieansätze hole ich ihr Kind da ab, wo es grade gerne ist: Bei seinen Stärken, bei dem, was es gerne macht, beim "Lieblingsthema".

Ob eine Therapiestunde zusammen mit den Eltern als familientherapeutisches Angebot stattfindet oder das Kind alleine mit mir arbeitet, hängt von der Problemstellung, dem Therapieprozess und unseren gemeinsamen Absprachen ab.
Einzelpsychotherapie mit Kindern findet immer in einem Spannungsfeld statt: Sie als Eltern haben das Recht auf größtmögliche Information über den Therapieverlauf und die Entwicklung Ihres Kindes.
Psychotherapeutische Einzelarbeit kann dem Kind aber auch einen Schutzraum bieten, in dem ausgesprochen und bearbeitet werden darf, was den Eltern verborgen bleiben soll.

Ebenso ist es möglich, dass im Verlauf der Therapie Sie als Eltern ohne ihr Kind mit mir arbeiten. Psychotherapie ist immer ein lebendiger Prozess, der viele Überraschungen mit sich bringt! Letztendlich entscheiden Sie als Eltern zum Wohl des Kindes über die Art der Zusammenarbeit, ich spreche lediglich Empfehlungen aus.

  Das gilt au
ch für die Psychotherapie mit  
  Jugendlichen.

  Allerdings werde ich Sie als "schwer erziehbare 
  Eltern" möglicherweise recht früh darum bitten, 

  sich aus dem
Therapieprozess zurück zu
  ziehen, was Sie dann sicher gut nachvollziehen
  können. :-)


Psychotherapie mit Kindern ist immer ein spielerischer Prozess.
Handpuppen, Playmobilmännchen, Lego, Legematerial, Malen oder auch die Arbeit mit dem Sandkasten helfen, innere Prozesse zu verstehen und neue Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.